Mittwoch, 17. Oktober 2018

fahrzeuge01

Stromausfall

Strom bereichert zunehmend unseren Alltag. Wenn er einmal ausfällt, merkt man erst, wie sehr man von ihm abhängig ist.

In der Regel dauern Stromausfälle nur eine kurze Zeit an, doch was passiert, wenn es mal etwas länger dauert ?

 

Auch in solchen Situationen ist die Feuerwehr zur Hilfe verpflichtet. Bei Stromausfällen, welche länger als 30 Minuten dauern, wird das Feuerwehrgerätehaus besetzt. Die Wehrführung der Feuerwehr Rieschweiler entscheidet dann zusammen mit der Wehrleitung der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben über die weitere Vorgehensweise und ob weitere Einsatzkräfte alarmiert werden. Dauert der Stromausfall noch länger, so können die in Rieschweiler stationierten Stromaggregate in Betrieb genommen werden, sodass beispielsweise das Gerätehaus weiterhin mit Strom versorgt werden kann. Außerdem werden zwischendurch immer wieder Kontrollfahrten im gesamten betroffenen Gebiet gemacht. Parallel dazu findet ununterbrochen ein Austausch mit der der Feuerwehreinsatzzentrale in Wallhalben, welche wiederum in Kontakt mit der Leistelle steht, statt.

 

 Das Feuerwehrhaus in Rieschweiler:

... wird bei längerem Stromausfall zu einer autarken Versorgungsstation.

... ist Anlaufstelle für die Bevölkerung und ein beheiztes Habitat für Mitbürger, welche Bedarf haben.

... ist Standort der Koordination der Notfallversorgung.

 

Kontakt

Feuerwehr Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)
06336/6536 (Wehrführer - Herr Harald Borne)