Mittwoch, 21. Februar 2018

fahrzeuge01

Hydranten

hydrant

Neben offenen Gewässern (Teiche, Flüsse oder Kanäle) bezieht die Feuerwehr bei einem Löscheinsatz Wasser aus sogenannten Hydranten. Ein Hydrant ist eine Armatur zur Entnahme von Wasser aus dem Trinkwassernetz. Im gesamten Einsatzgebiet gibt es ausschließlich Unterflurhydranten, also Anschlüsse die im Boden eingebracht sind. Unterflurhydranten haben den Vorteil, dass sie nicht "im Weg" sind, also kein Hindernis für den Verkehr darstellen. Dieser Vorteil kann im Ernstfall leider auch zum größten Nachteil werden. Unter Schnee und Eis sowie unter Sand, Schutt oder geparkten Fahrzeugen sind sie gelegentlich schlecht aufzufinden.

hydrantenschild

Um Hydranten schneller finden zu können, werden die Standorte durch rot umrandete Hydrantenschilder gekennzeichnet. 

In der oberen Reihe bezeichnet das "H" einen Hydranten. Die 100 gibt den Durchmesser in mm der Leitung an, an welcher der Hydrant angeschlossen ist. Diese Information ist für die Feuerwehr bei der Berechnung der Wassermenge von Bedeutung, die aus dem Netz entnommen werden kann. Die Zahlen darunter geben die Position des Hydranten vor dem Schild an. Im abgebildeten Fall befindet sich der Hydrant 4,5 m rechts und 3,5 m vor dem Schild.

 

Die Wasserversorgung eines Hydranten ist von der Einspeisung des Wasserversorgers abhängig und wird daher als abhängige Wasserversorgung bezeichnet. Oder anders ausgedrückt: Sollte der Wasserversorger mal keine Energie für seine Pumpen zur Verfügung haben, so geben die Hydranten auch kein Wasser ab.

In letzter Zeit kommt es immer wieder vor, dass die für die Feuerwehr sehr wichtigen Hydranten, aus Unachtsamkeit zugeparkt werden. Die Feuerwehr hat zwar die Möglichkeit auf Hydranten geparkte Fahrzeuge zu entfernen, jedoch kostet dies kostbare Zeit. Deshalb bitten wir Sie, achten Sie beim Parken auf die Hydrantenschilder, um zu vermeiden, dass Sie auf einem Hydranten parken.

Kontakt

Feuerwehr Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)
06336/6536 (Wehrführer - Herr Harald Borne)