Sonntag, 18. November 2018

fahrzeuge01

Donnerstag, 19 Juli 2018 16:29

"Ohne Mampf - kein Kampf"

Auch im Einsatz dürfen die Grundbedürfnisse Essen und Trinken nicht vernachlässigt werden. Gerade jedoch während größeren Einsatzlagen, wie Beispielweise bei den Stichworten Personensuche, Vollbrand oder größeren Unwetterlagen gestaltet sich die Bereitstellung von ausreichend Nahrung und Getränken oftmals schwierig. Insbesondere nachts oder am Wochenende ist es oftmals nicht ohne größeren Aufwand möglich selbstständig innerhalb kürzester Zeit Verpflegung für bis zu 200 Einsatzkräfte bereitzustellen. Für solche Fälle hält jeder Landkreis und jede Stadt eine Schnelle Einsatzgruppe - Verpflegung vor. Diese gehört dem Katastrophenschutz an und ist in unserem Falle, neben einer weiteren Einheit beim ASB, in der Feuerwehr Rieschweiler stationiert. Somit wird ein Teil der Feuerwehkameraden im Falle eines größeren Einsatzes im Gebiet unseres Landkreises alarmiert, um mithilfe unserer Feldküche eine Verpflegungstelle für eine Großzahl von Personen innerhalb kürzester Zeit zu errichten und ausreichend Verpflegung für die eingesetzten Einsatzlräfte bereitzustellen. Auch für diese Einsätze ist Übung notwendig, um die Handhabung von Feldküche und Großküchengeräten zu verinnerlichen. So haben die Mitglieder dieser Einheit am letzten Übungssontag entschlossen, eine einsatzgetreue Übung unter Beachtung von Richtigkeit und Zeit durchzuführen. Natürlich wurden hierbei wieder neue Gerichte ausprobiert und als Übungabschluss gemeinsam gegessen.

Kontakt

Feuerwehr Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)
06336/6536 (Wehrführer - Herr Harald Borne)