Mittwoch, 24. Februar 2021

fahrzeuge01

 

G1.02 - ausl. Betriebsstoffe

Hilfeleistungseinsatz
Einsatzort Details

K15,
Rieschweiler -> Potttschütthöhe
Datum 29.01.2021
Alarmierungszeit 15:20 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Rieschweiler
  • Florian Tha-Wa 20/23-01 (TLF 16/25)
  • Florian Tha-Wa 20/43-01 (LF 16-TS)
  • Florian Tha-Wa 20/48-01 (LF KatS)
  • Florian Tha-Wa 20/19-01 (MTW)
Feuerwehr Höhmühlbach
  • Florian Tha-Wa 16/41-01 (TSF)
FEZ Personal der VG Thaleischweiler-Wallhalben
    Wehrleitung der VG Thaleischweiler-Wallhalben
      weitere sonstige Kräfte
        Rettungsdienst
          Polizei

            Einsatzbericht

            Telefonisch wurde die Feuerwehr Rieschweiler über einen Verkehrsunfall informiert. Vier Kräfte, welche gerade das LF 16-TS nach einer Werkstatfahrt wieder einsatzbereit machten, fuhren die Einsatzstelle mit dem TLF an.

            An der Unfallstelle war ein PKW eine Böschung hinunter gefahren und in einem Bachlauf zum Stehen gekommen. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Die TLF Besatzung führte Erstmaßnahmen durch, kümmerte sich um den Fahrer und forderte den Rettungsdienst nach.
            Um eventuell ins Gewässer ausgelaufene Betriebsstoffe aufzufangen wurden Ölschlängel ausgebracht. Die Feuerwehr blieb noch so lange vor Ort, bis der PKW geborgen und die Straße wieder gereinigt war.

             

            WICHTER HINWEIS:

            Bitte bei einem Unfall, Brand oder sonstigem Notfallereignis immer den NOTRUF 112 wählen. Nur so kann schnellstmöglich adäquate Hilfe eintreffen.

             

            Kontakt

            Feuerwehr Rieschweiler

            Wiesenstraße 9
            66509 Rieschweiler-Mühlbach

            06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)
            06336/6536 (Wehrführer - Herr Harald Borne)